8. November 2018

Großartig: Die GEFMA RL 444 zertifiziert CAFM Software und schafft zusätzlich Orientierung

Die Vielzahl der am Markt angebotenen Softwareprodukte zur Unterstützung des Facility Managements (CAFM) und die vielfältigen Anforderungen unterschiedlicher Anwender machen eine Kategorisierung und Bewertung dieser komplexen Softwaresysteme für Interessenten extrem schwierig. Einen Maßstab zur Orientierung über die Leistungsfähigkeit von CAFM-Software verschafft das nach erfolgreicher Prüfung verliehene Siegel der GEFMA-Richtlinien 444. Die Prüfung umfasst in 2018 Kriterien innerhalb dieser Kataloge: Basiskatalog, Flächen-, Instandhaltungs-, Inventar-, Reinigungs-, Reservierungs-, Schließanlagen-, Umzugs-, Vermietungs- und Umweltschutzmanagement, Energiecontrolling, Sicherheit und Arbeitsschutz, Help- und Service-Desk, Budgetmanagement, Kostenverfolgung – und BIM-Datenverarbeitung. Das Zertifikat gilt für jeweils zwei Jahre und nur für die jeweilige geprüfte Software-Version.

Doch längst nicht alle Träger des Zertifikats erfüllen auch sämtliche Kataloge. So schafften es etwa zuletzt längst nicht alle geprüften Anbieter, auch die neueste Kategorie erfolgreich zu absolvieren: Die BIM-Datenverarbeitung.

ARCHIBUS war unter den allerersten Anbietern, die bereits vor 10 Jahren erfolgreich zertifiziert wurden, und seitdem kontinuierlich und stets in allen Katalogen. Und wir meinen schon: Etwas mehr Differenzierung und Transparenz würde dem GEFMA-Siegel auf Dauer gut tun – im Sinne von mehr Orientierung und Qualität.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Datenschutz | Impressum